Das Orchester hat regelmäßig mit namhaften Künstlern auf den großen internationalen Bühnen zusammengearbeitet:

  • José Van Dam, Mstislav Rostropovitch, Aldo Ciccolini, Mischa Maïski, Maurice André, Arthur Grumiaux, Philippe Hirshhorn, Georges Octors, Jean-Pierre Wallez, Guido Kremer, Louis Lortie, Jian Wang, Ivry Gitlis, Antoine Tamestit, Henri Demarquette, Richard Galliano, Modigliani Quartett, Jean-Philippe Collard, Gérard Caussé, Renaud et Gauthier Capuçon, Augustin Dumay, Maria João Pires… ;
  • Paris, Peking, Abu Dhabi, Amsterdam, Rotterdam, Bukarest, Bayreuth, München, Luxemburg, Zürich, Genf, Sankt-Petersburg, Brüssel…

Von 2003 bis 2013 stand das Orchester unter der Leitung des dynamischen und renommierten Musikdirektors und Chefdirigenten Augustin Dumay.
2014 übernahm Frank Braley mit großem Enthusiasmus die Stelle als Musikdirektor.

Gemeinsam mit dem leitenden Violinist Jean-François Chamberlan tritt das Königlich-Wallonische Kammerorchester regelmäßig in Belgien auf.

Das Orchester ist Partner des Königin Elisabeth Musikwettbewerbs und es wirkt regelmäßig bei der Musikkapelle von Königin Elisabeth, von Bozar, von Flagey und vielen anderen Musikfestivals mit.

Es bringt junge Künstler hervor. Es inszeniert Stücke für Kinder. Es nimmt an Opernaufführungen und Musiktheatern teil. Es tritt gelegentlich gemeinsam mit Jazz-, Rock- und Weltmusikern auf.

In seiner Heimatstadt Mons, der Europäischen Kulturhauptstadt 2015, spielt das Orchester aus einem wechselnden und originellen Repertoire und organisiert Konzerte gemeinsam mit den renommiertesten internationalen Künstlern.